Stone Giant – kostenloser DirectX 11 und 3D Vision Benchmark

Einer der interessantesten kostenlosen Benchmark Tools ist der Stone Giant von dem Spiele Entwickler Fatshark und dem Grafik-Engine Entwickler Bit Squid. Der Stone Giant bietet hervorragende DirectX 11 und Nvidia 3D Vision Effekte und ist sehr zu empfehlen für jeden der kostenlos seine Grafikleistung testen will.

Stone Giant Benchmark

Seit April könnt ihr nun schon mit dem kostenlosen Stone Giant Benchmark die Grafikleistung eures PC testen. Der Stone Giant Benchmark bietet hervorragende DirectX 11 und Nvidia 3D Vision Effekte und eignet sich deshalb auch sehr gut um seine 3D Darstellung zu testen.

Anders als bei Standard Benchmark Tools könnt ihr den Stone Giant auch selbst steuern. Mit W,A,S,D könnt ihr euch frei durch die Luft bewegen und jeden Winkel des Benchmarks im Detail betrachten. Über die Hotkeys habt ihr auch weitere Einstellungsmöglichkeiten. Probiert einfach mal die Tasten 1 – 5 und F1 – F5 aus und seht selbst was ihr verändern könnt.

Den eigentlichen Benchmark Durchlauf startet ihr mit der Enter Taste. Danach startet ein schön anzusehendes Video bei dem die Grafikleistung eures PC stark beansprucht wird. Negativ ist dass die Benchmark Werte nach dem Durchlauf nicht direkt ausgegeben und bewertet werden. Durch Drücken von F4 habt ihr jedoch die Möglichkeit euch die aktuellen und durschnittlichen FPS Werte anzuzeigen.

Trotzdem ist der Stone Giant ein sehr zu empfehlendes Benchmark Tool um euren PC zu testen. Gerade Besitzer eines Nvidia 3D Vision PC kommen auf ihre Kosten und bekommen ein sehr schön anzusehendes 3D Benchmark Video.

Testet den Stone Giant doch selbst und downloaded euch den Benchmark kostenlos

Lost Planet 2 erscheint am 30 Oktober. Ladet schon jetzt den 3D Vision Ready Benchmark herunter

Am 30 Oktober erscheint Lost Planet 2 endlich auch für den PC. Ihr könnt euch schon jetzt den DX 11 und 3D Vision Ready Benchmark herunterladen.

Lost Planet 2

Kaum ist Mafia 2 veröffentlicht, steht schon wieder das nächste 3D Highlight vor der Tür. Konsoleros können schön seit einiger Zeit in den Genuss von Lost Planet 2 kommen, doch nun soll das Spiel endlich auch für den PC erscheinen und zwar mit 3D Vision und DirectX 11 Unterstützung. Capcom setzt mit Lost Planet 2 auf brachiale, kooperative Action. Einen Trailer zu Lost Planet 2 findet ihr hier:

Ich freue mich schon sehr auf das Spiel. Gerade der Koop Modus mit bis zu 4 Spielern klingt sehr interessant. Zudem bietet Lost Planet 2 3D Vision und DirectX 11 Unterstützung, weshalb ich das Spiel später nochmal genauer unter die Lupe nehmen werde.

Der Benchmark ist sehr schön anzusehen und bietet hervorragende 3D Effekte. Ladet hier den Lost Planet 2 DX11 und 3D Vision Ready Benchmark herunter.

Oder bestellt Lost Planet 2 hier vor

Unigine Heaven Benchmark vorgestellt – Mit Youtube Review

Hallo heute möchte ich euch meinen Kurz Test zum kostenlosen Unigine Heaven Benchmark vorstellen. Der Unigine Heaven Benchmark ist zurzeit das einzige Benchmark Tool, dass Direct X 11 und stereoskopische 3D Funktionen unterstützt. Deswegen ist er auch meine absolute Empfehlung für jeden der sein System und vor allem seine Grafikleistung ausgibig testen will.

Im folgenden werde ich euch einen Überblick über die Funktion und Einstellmöglichkeiten des Unigine Heaven Benchmark geben. Erstmals habe ich dafür auch ein Youtube Video hochgeladen in welchem ich euch den Benchmark vorstelle. Das Video ist bald auch in stereoskopischer 3D Parallel Funktion verfügbar, sodass ihr das Review auch im 3D Vision Video Player wiedergeben könnt.

Hier mein Video Test zum Unigine Heaven Benchmark:

Die 3D Funktionen des Unigine Heaven Benchmark

Direkt beim Start öffnet sich ein Fenster indem der Nutzer die ersten Benchmark Einstellungen festlegen kann. Ihr könnt diese aber auch noch nach dem Start des Programmes ändern. Die genauen Einstellmöglichkeiten seht ihr im Screenshot unten.

Die für uns interessantesten Funktionen sind aber die 3D Einstellungsmöglichkeiten, welche der Heaven Benchmark seit der Version 2.1 bietet. Ihr habt die Wahl zwischen:

  • keiner 3D Darstellung
  • einer parallelen Darstellung von Vollbilder (serperate images)
  • einer analglyphen Darstellung für Rot / Cyan 3D Brilleneiner
  • einer iZ3D Darstellung für iZ3D Systeme
  • und einer ,von nvidia als 3D Ready ausgezeichneten, 3D Vision Darstellung

Diese Funktion ermöglicht also auch allen Besitzern eines 3D Vision PC’s ,die genauen Frameveränderung durch die 3D Vision Funktion zu sehen und zu bewerten. Führt einfach selbst ein paar Benchmarks durch. Und seht wie die unterschiedlichen Einstellungen auf eure FPS einwirken.

Ich kann den Unigine Heaven nur jeden sehr empfehlen. Gerade Besitzer eines 3D PC’s werden mit den Funktion ihre Freude haben. Wenn ihr euch den Benchmark downloaden wollt klickt einfach auf den folgenden Link:

Ladet euch hier den kostenlosen Uningine Heaven Benchmark

Der Test PC von 3D Vision-Blog.de

Heute möchte ich euch meinen Computer, also das Testsystem von 3D Vision-Blog.de vorstellen.

Sämtliche Benchmark Ergebnisse aus den 3D Vision Gametests werden sich auf dieses System beziehen, weswegen dieser Artikel euch den PC vorstellen soll mit dem ich meine 3D Vision Game Tests mache. Ich werde euch in diesem Artikel:

  • Die Hardware des 3D Vision PC vorstellen
  • euch anschließend einige Benchmark Ergebnisse präsentieren.

Die Hardware des 3D Vision PC

 

Im folgenden stelle ich euch erst einmal meine Systemspezifikationen vor. Ihr solltet wissen, dass ich mich sehr für Computer Hardware interessiere und mich auch regelmäßig auf Homepages und in Magazinen über Preis Leistungsmäßig gute Hardware informiere.

Deswegen ist die folgende Hardware auch gleichzeitig eine Empfehlung die sich sehr zu kaufen lohnt. Klickt einfach auf die Links und ihr gelangt direkt zum Amazon Angebot.

System: Standardmäßig Microsofts Windows 7 Ultimate 64 Bit OEM. Bedenkt dass man bei fast allen aktuellen PCs eine 64 Bit Windows 7 Version benutzen sollte.

Prozessor: Der Intel Core i5-750. Auch nach dem Erscheinen der Core i3 Prozessoren und dem langsamen Nachrücken von AMD, ist er immer noch einer der Preis Leistungsmäßig besten CPUs, wenn man 3D Vision Games spielen will.

Prozessorkühler: Der Prolimatech Megahalems kühlt den sehr heiß werdenden QuadCore CPU sehr gut und eignet sich sehr gut zum übertakten.

Mainboard: Als Mainboard nutze ich das Gigabyte GA-P55A-UD3. Es gibt bessere Sockel 1156 Boards. Aber ich denke der wirklich größte Unterschied bei Mainboards ab einem gewissen Preis, sind lediglich die besseren Anschlussmöglichkeiten.

Arbeitsspeicher: Wie damals schon der XMS 2 ist auch der Corsair XMS3 ein Preis Leistungsmäßig sehr guter DDR 3 Arbeitsspeicher.

Grafikkarte: Hier verwende ich die Zotac nvidia GeFORCE GTX 470. Ich hatte noch sehr lange eine Radeon HD 4850. Aber als ich dann 3D Vision Games spielen wollte, habe ich mich entschlossen die erste Directx 11 Grafikkarte zum Verkaufsstart zu kaufen

Festplatte: Als Primäre Festplatte verwende ich die Samsung Spinpoint F3 HD103SJ 1TB

Tower: Mein Tower ist Midgard von Xigmatek. Der Tower ist sehr günstig, gut verarbeitet und besitzt sehr viele Anschluss- und Belüftungsmöglichkeiten.

3D Monitor: Ich nutze den Acer GD245HQ als 3D Vision Gaming Monitor. Dieser war einer der ersten full HD 3D Vision Gaming Monitore und besitzt eine sehr gute Qualität bei 3D Games.

Peripherie: Das Logitech G15 Keyboard, die Logitech G500 Gaming Mouse, das Roccat Taito Mauspad, das Logitech G330 Gaming Headset und nicht zu vergessen das Nvidia GeForce 3D Vision Kit

Man kann an meinem PC sehen, dass es nicht gerade billig ist mit Nvidias 3D Vision zu spielen. Man benötigt ein modernes System mit guter Hardware, denn der Leistungsverlust durch die 120Hz Wiedergabe ist enorm. Er beträgt bei einigen Spielen sogar 40-50%.

Passt bei eurer PC zusammenstellung auch immer darauf auf, dass die einzelnen PC Hardware Komponenten aufeinander abgestimmt sind. So kann durch Einstellungen und Overclocking nochmal aus jedem System nochmal 20% und mehr Leistung gewinnen.

Ich benutze beispielsweise TuneUp Utilities 2010 um mein System optimal zu tunen und zu warten, denn nur mit regelmäßiger Wartung behält ein Computer auch seine Systemleistung bei.

Durch Übertakten ist es zusätzlich möglich auf Knopf Druck und völlig kostenlos nochmal mindestens 20% Leistung zu holen aus Systemen die dafür abgestimmt sind noch wesentlich mehr.

Die Benchmark Ergebnisse

So aber was bringen einen die ganzen Systeminformationen wenn man gar nicht weiß wieviel Leistung der Rechner tatsächlich bringt. Dafür möchte ich euch im folgenden einige Benchmark Ergebnisse meines Rechners präsentieren.

Um das System im gesamten zu testen empfehle ich euch das kostenlose Tool Sandra Lite 2010 von SiSoft. Hiermit hat man viele Optionen sein System zu testen und leistungsfähiger zu machen. Mein Rechner erreicht hier einen gesamten Leistungsindex von 676.

Um die Leistung speziell seiner CPU und seiner Grafikkarte zu testen gibt es aber bessere Tools.

Mit Cinebench von Maxon kann man sehr gut die Performance seiner CPU testen. Hier meine Werte:

 

Die Wichtigsten Benchmark Ergebnisse für die Spiele Leistung bekommen wir allerdings durch 3D Mark und dem Unigine Heaven Benchmark. Mit diesen Tools kann man sehr gut die Grafikleistung bewerten und Referenzergebnisse erhalten.

Der 3D Mark hat in der aktuellen Version leider noch den Nachteil, dass er keine Directx 11 Funktionen unterstützt und keine 3D Vision Option bietet. Diese Funktionen sollen aber in der bald erscheinenden 11 Version vorhanden sein. Hier meine Ergebnisse beim Standard Performance Test:

Der Unigine Heaven Benchmark hingegen ist zurzeit der Benchmark wenn es ums testen von Directx 11 Leistung und 3D Funktionen geht. Ich werde demnächst einen Artikel veröffentlichen indem ich auf seine genauen Funktionen eingehen werde. Aber bis dahin möchte ich euch erstmal hier einige Benchmark Werte präsentieren. Die einzelnen Einstellungen findet ihr im jeweiligen Bild unten wieder.

 

Mit den Ergebnissen könnt ihr sehen welchen Computer ich für meine Game Tests verwende. Ich werde den Artikel immer wieder aktualisieren und in aktuellen Gametests verlinken damit ihr immer aktuelle Informationen über das System habt mit dem ich auch bei den Tests die Benchmark Ergebnisse präsentiere.