Test: Anaglyph 3D Webcam N3D-01

In diesem Artikel möchte ich die N3D-01 3D Webcam vorstellen, welche mir freundlicherweise vom 3D Stuff Online-Shop zur Verfügung gestellt wurde. Mithilfe 2 extra Linsen kann die Webcam Anaglyph 3D Aufnahmen machen und besitzt viele weitere Features…

3D WEBCAM

Bevor ich mit dem eigentlichen 3D Webcam Test loslege, möchte ich mich dafür entschuldigen, dass es in letzter Zeit doch eher wenig neue Posts von mir gab. Das liegt daran, das ich im Moment einfach viel anderes um die Ohren habe und wenig Zeit dazu habe meine eigenen Ideen umzusetzen. Ich bemühe mich aber in nächster Zeit wieder vermehrt neue Artikel zu schreiben.

Jetzt aber zum N3D-01 3D Webcam Test. Ich möchte mich beim 3D Stuff Online-Shop bedanken, die so nett waren mir die Kamera zum testen zur Verfügung zu stellen. Im 3D Stuff  Shop, findet ihr viele interessante Produkte zum Thema 3D – besonders Fans von Anaglyphen 3D werden begeistert sein.

Es gibt nicht viele Webcams, die in der Lage sind Anaglyphe 3D Aufnahmen zu machen. Das liegt wahrscheinlich daran das die Technik eher etwas für echte Fans ist und sie sich aufgrund vieler Schwächen niemals richtig durchsetzen konnte.

DSCI0016DSCI0017

Trotzallem ist sie günstig. 50€ kostet die (N3D-01 Webcam) und der Funktionsumfang ist enorm:

  • High Speed USB 2.0
  • eingebautes Mikrofon
  • ansprechendes Design
  • in alle Richtungen verstell und neigbar
  • 2D und 3D Aufnahmen bis 60 FPS
  • 2D und 3D Screenshots bis zu 3 Megapixel

DSCI0007

Allein die Verpackung ist sehr schön anzusehen. Im Lieferumfang befinden sich:

  • 3D Webcam inklusive Treiber und Software CD
  • 6  Rot-Cyan Brillen vom Hersteller + eine sehr robuste 3D Brille vom 3D Stuff Shop

Die N3D-01 3D Webcam ist Windows 7 fähig und auch die Software sollte auf allen System funktionieren. Die mitgelieferte CD enthält alle Treiber und die Software welche ihr zum verwenden der 3D Webcam nutzen solltet.

05.12

Die Bedienung der Software ist selbst erklärend und man findet sich sehr schnell zurecht. Mithilfe der Software könnt ihr sowohl 2D als auch 3D Videos aufnehmen und Screenshots machen. Zudem bietet die Software einige Gimmicks, wie etwa das Einfügen von Frames, Texten oder anderen Effekten.

Die 2D Aufnahmen mit der N3D-01 Webcam sind in Ordnung. Zwar ist die Qualität nicht überragend aber für einfachen Videochat mehr als ausreichend.

Die 3D Aufnahmen hingegen sind ganz klar Geschmackssache. Zwar wird die Aufnahmequalität durch den 3D Effekt nicht schlechter, dennoch ist es schwer überhaupt einen 3D Tiefeneffekt wahrzunehmen. Viele haben wahrscheinlich mal einen Anaglyph 3D Film im Fernsehen gesehen und kennen die mangelnde Qualität der Technik. Zwar kann man einen Tiefeneffekt vor allem bei künstliche Objekten wie etwa den Frames im Vordergrund erkennen, jedoch ist dieser nicht vergleichbar mit stereoskopischen 3D Effekten.

Fazit

Gerade für Fans von Anaglyphen 3D ist die N3D-01 Webcam eine Empfehlung. Alle die schon immer einmal Videochat in 3D erleben wollten haben nun die Gelegenheit dazu. Die 3D Webcam gibt es für 50€ im 3D Stuff Online Shop zu kaufen.

N3D-01 3D Webcam bestellen

ASRock Vision 3D HTPC: Erstes Nettop mit 3D Unterstützung

ASRock hat vor kurzem die ersten 3D Vision HTPC-Nettops vorgestellt. Die neue ASRock Vision 3D 135B bzw 135 D Serie, bieten eine beeindruckende Hardware und Nvidia 3D Vision Unterstützung.

ASRock HTPC: Vision 3D 135x

Das Asus Tochterunternehmen ASRock hat nun ihre ersten High-End Nettops für den Schreibtisch vorgestellt. Die neue ASRock Vision 3D 135 HTPC Serie eignet sich, wegen ihrer hochwertigen Ausstatung, auch zu Wiedergabe von 3D Inhalten.

Zur Ausstatung gehören:

  • 4 GB DDR 3 Arbeitsspeicher
  • eine 500 GB Festplatte mit 7200 Umdrehungen
  • Intel Core i3 / i5 / i7 Prozessor
  • Geforce GT4xxM Grafik
  • 7.1 Dolby Digital Audio
  • USB 3.0, HDMI 1.4, WLAN n und viele weitere Anschlüsse

Ihr seht sehr schnell die starke Hardware Ausstattung der ASRock 135 HTPC Serie. Kein anderer Nettop bietet derweilen eine vergleichbar leistungsfähige Hadware Ausstattung. Je nach Modell kann man zwischen einem Intel Core i3 / i5 oder i7 Prozessor wählen und auch die Nvidia Geforce 4xxM Grafik gehört zu leistungsfähigsten Mobil GPU’s.

Das 200x200x70 große Gehäuse besteht aus Aluminium und soll je nach Modell in unterschiedlichen Farben erhältlich sein. Die ersten Geräte sind bereits für Oktober geplant und sollen 1000€ aufwärts kosten.

Weitere Informationen über die neue ASRock Vision 3D 135 Serie bekommt ihr hier

Xpand kündigt Universal Shutterbrille für 3D Fernseher an

Gerade bei der Vielfalt an 3D Fernsehern, die es jetzt bereits zu kaufen gibt, ärgern sich immer mehr Nutzer über die fehlende Kompatibilität und den hohen Preis der 3D Shutterbrillen. Meist funktionieren die Shutterbrillen nur mit Modellen des gleichen Herstellers. Gerade wenn man bedenkt, dass jeder Zuschauer ein Brille braucht, ist dies mehr als lästig – zumal jede Brille 100€ aufwärts kostet. Xpand will diesem Problem nun ein Ende setzen und mit der Xpand X103, die erste Universal Shutterbrille auf den Markt bringen.

Xpand Universal Shutterbrille

Der slowenische Hersteller Xpand der schon seit einiger Zeit Kino Shutterbrillen produziert, hat nun angekündigt eine erste Universal Shutterbrille für 3D Fernseher zu veröffentlichen. Auf der diesjährigen IFA hat Xpand ihre X 103 Brille vorgestellt, die mit 3D Fernsehern aller Hersteller funktionieren soll. Dafür soll die universalbrille zwischen den unterschiedlichen Infrarot- Synchronisation-Signalen unterscheiden und im Betrieb sogar über 100 Stunden laufzeit besitzen. Ob die Brille auch mit Nvidias 3D Vision kompatibel sein wird steht noch nicht fest.  Die Xpand X103 Universal Shutterbrille soll schon ab Oktober für 130€ in den Handel kommen.

Neue 3D-LCD-Fernseher von Sony

Ich freue mich euch den ersten Gastbeitrag auf meinem Blog präsentieren zu können. Tim, von LCD-LED-TVs ,  stellt euch im folgenden Artikel die neuen 3D-LCD-Fernseher von Sony vor. Wenn auch ihr einen Gastbeitrag schreiben wollt, nehmt einfach Kontakt mit mir auf.

3D-LCD-Fernseher von Sony

Mit den neuen NX715 und NX815 Serien erweitert Sony seine Bravia-3D Produktpalette. Mit den Geräten KDL-40NX715 und KDL-46NX715 ist zur Zeit ein 40 und ein 46 Zoll Modell angekündigt. Die Sony NX815 Serie wartet momentan mit dem 55 Zoll KDL-55NX815 auf.

Was bieten die neuen 3D-Fernseher von Sony?
Während die NX715 Modelle mit 100 Hertz Technik auskommen müssen, spendiert Sony dem großen Bruder 200 Hertz. Äußerlich fällt das sehr ansprechende, für Sony typische, Monolith-Design ins Auge. Display und Rahmen wirken wie aus einem Guss. Die reduzierte Optik lässt die LCD-Fernseher sehr edel wirken. Klanglich punkten alle Modelle mit einer integrierten 3.1 Surround-Sound-Anlage. Per W-Lan oder Internet-Anschluss können die LCD-Fernseher auf das Internet sowie das von Sony eigene Bravia Internet Video Angebot zugreifen. Dank neuester Technologien wie der Image Blur Reduction, der Dynamic Edge LED Technologie und der Bravia Engine 3 versprechen die LCD-Fernseher eine hervorragende Bildqualität mit viel Detail und Kontrast und sollen besonders gut mit Schwarz-Weiß-Tönen sowohl im 2D als auch im 3D Bereich glänzen und das in Full HD 1080p.

Anschlusstechnisch sind alle Fernseher mit Scart-, Komponent-, VGA- und vier HDMI-Eingängen sowie USB-2.0 und einem Netzwerk-Port ausgestattet. Per USB können Media-Dateien im DivX-, AVC-, AVCHD-, MPEG4-, MPEG1-, MP3-, RAW- und JPEG-Format abgespielt werden. Der NX815 bietet zudem Tuner für DVB-T, DVB-C und DVB-S2, HDTV-Dekodierung und einen CI-Plus-Schacht. Eine 3D-Shutterbrille liegt allen Modellen bereits bei.
Die neuen Sony LCD-Fernseher helfen auch beim Strom sparen. Der, dank LED-Hintergrundbeleuchtung, ohnehin geringe Stromverbrauch wird durch einen Lichtsensor, der die Helligkeit optimal regelt sowie einen Netzschalter und diverse Stromsparfunktionen, die den Fernseher z.B. automatisch in den Standby Modus versetzen, weiter reduziert. Im Sony-Shop kann die Garantiezeit per Zusatzgarantie auf bis zu 5 Jahre ausgebaut werden.

Fazit:
Die neuen 3D-Fernseher von Sony verbinden höchsten Fernseh- und Klanggenuss kombiniert mit ansprechender Optik und einer tollen Ausstattung bei geringem Stromverbrauch.
Alle Geräte sind voraussichtlich ab Oktober zu Preisen von 1.999 Euro für den KDL-40NX715 sowie 2.499 Euro für den KDL-46NX715 zu haben. Der KDL-55NX815 soll voraussichtlich 3.499 Euro kosten. Beim Preisvergleich von LCD-Fernsehern fällt auf, dass die Serien von Sony zwar nicht besonders günstig sind, aber aufgrund der unschlagbaren Technik und Umweltfreundlichkeit ist der Kauf der neuen 3D-LCD-Fernseher von Sony zu empfehlen.


Sharp will erstes 3D Smartphone noch dieses Jahr veröffentlichen

Der japanische Elektrohersteller Sharp will noch in diesem Jahr ein erstes 3D Smartphone mit autostereoskopischen Bildschirm veröffentlichen. Wie auch schon der Nintendo 3DS soll das neue Smartphone stereoskopische Bilder ohne 3D Brille wiedergeben und ist darüber hinnaus sogar mit einer 3D Kamera ausgestattet. Hier ein Youtube Video zur Vorstellung des Sharp Smartphones:

Das Display nutzt Parallaxenschranken Technologie um dreidimensionale Bilder darzustellen. Über einen Prima Effekt werden zwei getrennte Bilder für das rechte und das linke Auge projeziert und ermöglichen dem Betrachter so eine 3D Darstellung mit hoher Helligkeit, Touch Funktion und gutem Kontrastverhältnis. Diese Technik funktioniert aber nur bei kleinen Bildschirmen, da nur diese den nötig kleinen Betrachtungswinkel zum Display ermöglichen. Die Displayauflösung des Sharp Smartphones soll 1280 mal 720 Bildpunkten (720p) entsprechen.

Mit dem kommenden Nintendo 3DS und dem neu angekündigten Smartphone, ermöglicht Sharp zum erstenmal 3D Darstellungen für Unterwegs. Mit dieser neuen Technologie könnte Sharp neue Maßstäbe im Bereich der Smartphone Technik setzen. Gerade die Tatsache, dass für die Betrachtung keine Hilfsmittel nötig sind, wird viele Nutzer freuen. Auch Samsung kündigte ein Smartphone mit der gleichen Technologie an.

Das Sharp Smartphone soll noch in diesem Jahr auf den japanischen Markt kommen. Ob es Sharp schafft das Smartphone noch rechtzeitig in Europa zu veröffentlichen, bleibt fraglich. Ich freue mich sehr auf diese neue 3D Darstellungs Technologie und werde euch nach der Gamescom von meinen eigenen Erfahrungen damit berichten.

Panasonic stellt 3D Objektiv und erste Full HD 3D Kamera HDC-SDT750 vor

Bei Panasonic wird das Thema 3D großgeschrieben und deswegen kündigten sie nun gleich zwei neue Produkte an. Die Panasonic 3D-HD HDC-SDT750 und eine neue 3D Linse für das Micro-FourThirds-System. Damit will Panasonic seine Marktführung im Bereich stereoskopischer Fotographie noch weiter ausbauern und ihre Produktpallete an 3D Geräten vervollständigen.

Die Panasonic 3D-HD HDC-SDT750
Die ab September erhältliche 3D-HD HDC-SDT 750 wird die erste, für den Verbraucher frei zugängliche, Full HD 3D Kamera sein. Die Kamera nimmt Bilder mit 1080p50 im AVCHD Format auf. Im Allgemeinen besitzt die Kamera eine sehr gute Qualität, die aber bei 3D Aufnahmen einige Abstriche erfährt. Hier  wird eine Extra Vorsatz-Linse verwendet , wodurch die Bilder nur in einer Größe von 960*540 Pixel aufgenommen und anschließend auf 960*1080 Pixel hochgerechnet werden. Auch ein Zoomen ist im 3D Modus nicht möglich.

Wenn euch das und der Preis von 1400 Euro nicht abschrecken, könnt auch ihr euch ab September als neuer James Cameron versuchen.

Die Panasonic 3D-HD HDC-SDT750 könnt ihr hier auf Amazon.de vorbestellen

3D Objektiv für Lumix-G-Systemkameras
Ein weiteres Produkt welches Panasonic noch dieses Jahr veröffentlichen möchte, ist eine Neue 3D Linse für Micro-FourThird-Systems. Damit sollen Lumix-G Systemkameras stereoskopische Bilder aufnehmen können. Die Linse soll hierbei ähnlich wie auch die Vorsatz-Linse der Panasonic 3D-HD HDC-SDT 750 arbeiten

Bleibt abzuwarten wie  andere große Hersteller wie Sony oder Fuji auf diese Ankündigungen reagieren. Fakt ist jedoch, dass Panasonic die 3D Entwicklung erneut ein großes Stück voran treibt und so vor allem bei stereoskopischen Aufnahmen den anderen weit Vorraus ist. Ich denke wir können uns wegen der stetig steigenden Nachfrage an 3D Produkten auf weitere Entwicklungen freuen.

Entdeckt die Loreo 3D Linse für digitale 3D Fotos mit herkömmlichen Spiegelreflex Kameras

Das Unternehmen Loreo aus China hat sich auf das Herstellen von 3D Linsen für digitale Spiegelreflex Kameras spezialisiert. Sie haben bereits eine große Palette diverser Linsen in ihrem Store aufgebaut die in der Lage sind stereoskopische 3D Bilder beim schießen von Fotos zu erzeugen.

Diese Objektive erzeugen dabei ein Bild sowohl fürs Linke als auch fürs Rechte Auge, leider verändert sich dabei auch die Auflösung. Ich selbst konnte die Linsen noch nicht testen aber ihre Qualität soll doch sehr beeindruckend sein so dass sich ein kauf lohnen soll.

Die Linsen sind für viele unterschiedliche Kamera Typen auch im Amazon Store verfügbar, so dass man sie nicht extra aus China bestellen muss. Man sollte allerdings beim Kauf beachten, das 120-160€ doch sehr viel ist und man nicht lieber doch direkt zu einer echten 3D Kamera greifen soll wie der Fujifilm Finepix 3D.

Alles in allem ist das schießen digitaler 3D Fotos trotzdem eine Sache die noch in der Entwicklungsphase steckt und nur wenigen Leuten vorbehalten ist. Es sind zur Zeit leider nur wenige Unternehmen die hier Pioniersarbeit leisten und die Produkte sind dann noch immer sehr teuer.

Aber ich denke doch, dass uns die bisherigen Fortschritte im Bereich der stereoskopischen 3D Fotographie auf mehr hoffen lassen.

Der Test PC von 3D Vision-Blog.de

Heute möchte ich euch meinen Computer, also das Testsystem von 3D Vision-Blog.de vorstellen.

Sämtliche Benchmark Ergebnisse aus den 3D Vision Gametests werden sich auf dieses System beziehen, weswegen dieser Artikel euch den PC vorstellen soll mit dem ich meine 3D Vision Game Tests mache. Ich werde euch in diesem Artikel:

  • Die Hardware des 3D Vision PC vorstellen
  • euch anschließend einige Benchmark Ergebnisse präsentieren.

Die Hardware des 3D Vision PC

 

Im folgenden stelle ich euch erst einmal meine Systemspezifikationen vor. Ihr solltet wissen, dass ich mich sehr für Computer Hardware interessiere und mich auch regelmäßig auf Homepages und in Magazinen über Preis Leistungsmäßig gute Hardware informiere.

Deswegen ist die folgende Hardware auch gleichzeitig eine Empfehlung die sich sehr zu kaufen lohnt. Klickt einfach auf die Links und ihr gelangt direkt zum Amazon Angebot.

System: Standardmäßig Microsofts Windows 7 Ultimate 64 Bit OEM. Bedenkt dass man bei fast allen aktuellen PCs eine 64 Bit Windows 7 Version benutzen sollte.

Prozessor: Der Intel Core i5-750. Auch nach dem Erscheinen der Core i3 Prozessoren und dem langsamen Nachrücken von AMD, ist er immer noch einer der Preis Leistungsmäßig besten CPUs, wenn man 3D Vision Games spielen will.

Prozessorkühler: Der Prolimatech Megahalems kühlt den sehr heiß werdenden QuadCore CPU sehr gut und eignet sich sehr gut zum übertakten.

Mainboard: Als Mainboard nutze ich das Gigabyte GA-P55A-UD3. Es gibt bessere Sockel 1156 Boards. Aber ich denke der wirklich größte Unterschied bei Mainboards ab einem gewissen Preis, sind lediglich die besseren Anschlussmöglichkeiten.

Arbeitsspeicher: Wie damals schon der XMS 2 ist auch der Corsair XMS3 ein Preis Leistungsmäßig sehr guter DDR 3 Arbeitsspeicher.

Grafikkarte: Hier verwende ich die Zotac nvidia GeFORCE GTX 470. Ich hatte noch sehr lange eine Radeon HD 4850. Aber als ich dann 3D Vision Games spielen wollte, habe ich mich entschlossen die erste Directx 11 Grafikkarte zum Verkaufsstart zu kaufen

Festplatte: Als Primäre Festplatte verwende ich die Samsung Spinpoint F3 HD103SJ 1TB

Tower: Mein Tower ist Midgard von Xigmatek. Der Tower ist sehr günstig, gut verarbeitet und besitzt sehr viele Anschluss- und Belüftungsmöglichkeiten.

3D Monitor: Ich nutze den Acer GD245HQ als 3D Vision Gaming Monitor. Dieser war einer der ersten full HD 3D Vision Gaming Monitore und besitzt eine sehr gute Qualität bei 3D Games.

Peripherie: Das Logitech G15 Keyboard, die Logitech G500 Gaming Mouse, das Roccat Taito Mauspad, das Logitech G330 Gaming Headset und nicht zu vergessen das Nvidia GeForce 3D Vision Kit

Man kann an meinem PC sehen, dass es nicht gerade billig ist mit Nvidias 3D Vision zu spielen. Man benötigt ein modernes System mit guter Hardware, denn der Leistungsverlust durch die 120Hz Wiedergabe ist enorm. Er beträgt bei einigen Spielen sogar 40-50%.

Passt bei eurer PC zusammenstellung auch immer darauf auf, dass die einzelnen PC Hardware Komponenten aufeinander abgestimmt sind. So kann durch Einstellungen und Overclocking nochmal aus jedem System nochmal 20% und mehr Leistung gewinnen.

Ich benutze beispielsweise TuneUp Utilities 2010 um mein System optimal zu tunen und zu warten, denn nur mit regelmäßiger Wartung behält ein Computer auch seine Systemleistung bei.

Durch Übertakten ist es zusätzlich möglich auf Knopf Druck und völlig kostenlos nochmal mindestens 20% Leistung zu holen aus Systemen die dafür abgestimmt sind noch wesentlich mehr.

Die Benchmark Ergebnisse

So aber was bringen einen die ganzen Systeminformationen wenn man gar nicht weiß wieviel Leistung der Rechner tatsächlich bringt. Dafür möchte ich euch im folgenden einige Benchmark Ergebnisse meines Rechners präsentieren.

Um das System im gesamten zu testen empfehle ich euch das kostenlose Tool Sandra Lite 2010 von SiSoft. Hiermit hat man viele Optionen sein System zu testen und leistungsfähiger zu machen. Mein Rechner erreicht hier einen gesamten Leistungsindex von 676.

Um die Leistung speziell seiner CPU und seiner Grafikkarte zu testen gibt es aber bessere Tools.

Mit Cinebench von Maxon kann man sehr gut die Performance seiner CPU testen. Hier meine Werte:

 

Die Wichtigsten Benchmark Ergebnisse für die Spiele Leistung bekommen wir allerdings durch 3D Mark und dem Unigine Heaven Benchmark. Mit diesen Tools kann man sehr gut die Grafikleistung bewerten und Referenzergebnisse erhalten.

Der 3D Mark hat in der aktuellen Version leider noch den Nachteil, dass er keine Directx 11 Funktionen unterstützt und keine 3D Vision Option bietet. Diese Funktionen sollen aber in der bald erscheinenden 11 Version vorhanden sein. Hier meine Ergebnisse beim Standard Performance Test:

Der Unigine Heaven Benchmark hingegen ist zurzeit der Benchmark wenn es ums testen von Directx 11 Leistung und 3D Funktionen geht. Ich werde demnächst einen Artikel veröffentlichen indem ich auf seine genauen Funktionen eingehen werde. Aber bis dahin möchte ich euch erstmal hier einige Benchmark Werte präsentieren. Die einzelnen Einstellungen findet ihr im jeweiligen Bild unten wieder.

 

Mit den Ergebnissen könnt ihr sehen welchen Computer ich für meine Game Tests verwende. Ich werde den Artikel immer wieder aktualisieren und in aktuellen Gametests verlinken damit ihr immer aktuelle Informationen über das System habt mit dem ich auch bei den Tests die Benchmark Ergebnisse präsentiere.